8.8.: Siebter Wertungstag

Guten Morgen aus Zbraslavice. Am heutigen Tag heißt der Marschbefehl, wie die Tage zuvor, beide Klassen sollen fliegen.

 

Auf dem Weg vom Frühstück zum Briefing – die Flugzeuge wurden bereits ausgehallt

 

Heute soll die Unlimited Klasse beginnen. Bereits beim Briefing wird darauf hingewiesen, dass die Wetterlage wieder gewittrig sein soll. Abgesehen von Moritz auf Startposition 8 sind die anderen recht spät dran. Daher breitet sich noch kein großer Stress im Camp aus. Bereits am frühen Vormittag fängt die Atmosphäre an überzukochen.

 

Die Wolken kochen über…

 

Kurz nach dem zweiten Start wird von der Wettbewerbsleitung ein Umbau der Startrichtung beschlossen, da der Wind deutlich aufgefrischt hat. Diese Verzögerung wird im Anschluss verlängert, um den Schiris die Möglichkeit zu geben ihre Positionen zu wechseln. Je nach Tageszeit ist die Position der Jury eine andere, um eine optimale Sicht auf die Flugzeuge zu ermöglichen. Denn ein Flugzeug, das direkt vor der Sonne fliegt, ist auf Grund der Helligkeit einfach nicht zu erkennen. Gegen 1230 kann es dann endlich weiter gehen. Allerdings lassen nun die nicht funktionierenden Höhenpiepser bzw. deren Übertragung zum Boden keinen reibungsfreien Betrieb zu. Dies führt immer wieder zu ablandenden Teilnehmern. Gegen Nachmittag türmen sich die Wolken um den Platz weiter auf und das Wetterradar zeigt eine große Zelle, die Kurs auf den Flugplatz nimmt. Daher wird entschieden, die gerade fliegende Unlimited Klasse zügig zu beenden und die Advanced Klasse auf den Folgetag zu verschieben. Schließlich sind wir mit den Wertungen recht zufrieden. Eugen belegt Platz 3, Moritz auf 5, Eberhard auf Nr. 8, Didl auf Rang 13. Nur Michael ist mit seinem Rollenkreis nicht zufrieden und landete auf Platz 17.

 

Am Abend haben die gastgebenden Tschechen zum lokalen Länderabend mit einheimischen Leckereien geladen. Das Deutsche Team konnte diese Einladung natürlich nicht abschlagen. Allerdings merkt man allen die Anstrengungen der letzten Tage an, so dass sich bereits vor 2200 das deutsche Team geschlossen zurückzieht, um noch etwas Kraft für den morgigen Tag zu tanken. Die Vorhersagen versprechen anstrengende und herausfordernde Bedingungen für den morgigen Tag.

 

Der tschechische Abend

 

Es wird langsam ruhig im Camp

Unregistered Template by Ahadesign Visit the Ahadesign-Forum and Joomla Live Preview