Herbstlehrgang 2013

Herbstlehrgang 2013 Stölln/Rhinow

 
Anzeige Stölln
 
Der Herbstlehrgang 2013 findet, wie seit Jahren üblich Anfang Oktober, in der Woche vom 28.09. bis zum 06.10.2013 statt. Als Veranstaltungsort haben wir dieses Jahr den Ort gewählt, an dem vor sechs Jahren alles begann: Den Flugplatz Stölln/Rhinow. Wie jedes Jahr werden wir hier die Ausbildung zum Erwerb der Kunstflugberechtigung anbieten sowie für Lizenzinhaber die Weiterbildung und Programmtraining ermöglichen. 
 
Auch dieses Jahr haben wir wieder die Zusagen von mehreren erfahrenen Segelkunstfluglehrern aus der Unlimitedklasse, die neben der Grundschulung auch die Weiterbilder beim Ablegen von Leistungsabzeichen oder Einstudieren von neuen, anspruchsvollen Programmen unterstützen werden. 
 
28.09. Es geht los!!!
 
Heute ist Anreise. Wir lassen es gemütlich angehen und treffen uns zum Briefing um 1400 auf dem Platz. 6B, der ISN-Fox und die ASK aus Stölln sind vor Ort und bereits von Flugwilligen umringt. Das Wetter könnte besser nicht sein. Kurz vor Stölln geht der Bodennebel auf, kaum Wind und de Sonne zeigt sich. Die Temperaturen steigen und man kann sich noch einmal kurz vom Sommer verabschieden.
 
Fox aufbauen
 
Flugzeug aufgebaut, Wetter super, was will man mehr?
 
Altweibersommer... Dicke Spinnen fliegen durch die Gegend (und manchem in die Frisur)
 
29.09. Super Wetter
 
Wir fliegen weiter. Das Wetter spielt immer noch mit, es gibt Sonne und ein paar Cumuli aber nix ernstes. Leider hat der Wind spürbar aufgefrischt, kennen wir ja vom letzten Jahr. Demnach ist es auch nicht mehr so mit Sommer und warmen Temperaturen, aber das hält doch einen K_unstflieger nicht ab. Der Fox wird bewegt, 6B fliegt fleißig und auch die ASK kommt zum Einsatz.
 
Vorfreude auf "Fox in der Box" ;-)
 
Rückholen geschehen meist mit dem Flugplatzleporeckerverschnitt der Stöllner, auch Omega genannt. Man glaubt kaum, wie langsam ein Verbrennungsmotor laufen kann...
 
Der Omega in Lebensgröße mit Fox hinten dran
 
30.09. immer noch super Wetter ;-)
 
Heute haben wir gleich zu Beginn noch die Boxtücher ausgelegt, um die Positionierung der Programme zu vereinfachen. Jens-Arne und Thomas haben dazu die Einzelteile mit GPS und Lepo verteilt.
 
Groooßes Bettlaken ;-)
 
Dabei war auch noch eine komische Wolkenformation am Himmel zu entdecken. Altostratus holdus patternus? Man weiß es nicht.
 
Oder ein Eurofighter beim Spielen?
 
Zudem befinden wir uns hier in historischem Gelände. Vor vielen Jahren unternahm hier einst auch Otto Lilienthal seine ersten Flugversuche, die dereinst im Segelflug und damit auch in der Segelkunstfliegerei enden sollten. An der Absturzstelle ist heute noch ein Gedenkstein zu finden, den wir uns natürlich auch angesehen haben.
 
Der Gedenkstein an der Absturzstelle von Otto Lilienthal
 
01.10. weiterhin super Wetter...
 
Auch heute bleibt uns das gute Wetter erhalten. Der zweite Fox vom Förderverein aus Baden-Württemberg wird zusammengesteckt und absolviert seine ersten Flüge. Somit haben wir zwei Föxe am Start und die Weiterbilder kommen mit jeweils drei Starts pro Nase auf ihre Kosten.
 
Ulli im LEKI Fox
 
Dem Gesichtsausdruck zufolge hat wohl auch Schlepper Ulli mit der Wilga seinen Spaß am Lehrgang...
 
Breites Grinsen beim Wilgapiloten
 
Und auch die moderne Technik hält Einzug. Nachdem wir letztes Jahr drei kleine Kameras mit dabeihatten, sind es dieses Jahr umso mehr, die keinen Fehler ungesehen lassen. Die müssen natürlich auch fachkundig installiert sein.
 
Kompetenz an der Flächenkamera
 02.10. Edelmetall
 
Wir fliegen weiter mit Hammerwetter - zumindest was den Kunstflug angeht. "Schwache Cumulusthermik bis 1200m" - besser kann es gar nichgt sein. Dazu geringer Wind, Sonne satt, wenn Wolken, dann über der Box oder daneben, was will man mehr. Man muß schon aufpassen, sich keinen Sonnenbrand zu holen. Der einzige Grundschüler dieses Jahr fliegt bereits alleine, also ist da auch der größte Teil getan. Beide Föxe sind im Dauereinsatz, die SZDs 6B und 8E fliegen in der Box und auch auf der ASK werden fleißig Leistungsabzeichen trainiert. Daraufhin schafft es Dirk, das bronzene Abzeichen fehlerfrei zu präsentieren und bekommt vom beobachtenden Lehrer Micha die entsprechenden Glückwünsche erteilt.
 
Micha auf Beobachtungsposten
 
Geflogen wird wieder bis zum Sonnenuntergang. Am Donnerstag, vielleicht auch am Freitag soll das Wetter noch halten, aber am Wochenende ist Feierabend, also wird die Zeit genutzt. Deswegen macht der Fox auch bei tiefstehender Sonne noch seine letzt Runde. Offenbar gefällts den Insassen ;-)
 
Winfried und Martin beim letzten Start
 
03.10. Prüfung und mehr Edelmetall
 
Wie angesagt, hält das Wetter weiterhin, so daß wir auf den traditionellen "Blubberwassertag", wie er in Lüsse 2011 und Laucha 2012 stattfand, getrost verzichten können. Insgesamt kann man schon jetzt konstatieren, daß wir dieses Jahr wirklich Glück hatten.
 
Wir fliegen wieder von früh weg. Grundschüler Alex legt dabei gleich noch unter den Argusaugen von Prüfer Micha die Prüfung zur Kunstflugberechtigung ab. Herzlichen Glückwunsch.
 
Zwischenzeitlich müssen wir aber den Betrieb unterbrechen, da der Wind in Richtung und Böigkeit keinen sicheren Schleppbetrieb mehr erlaubt. Aus dem Grund pflocken wir die Flugzeuge draußen auf dem Platz an und fahren erst einmal ins Objekt, aufwärmen und Kaffee trinken. Über 30km/h Wind bei weniger als 10° sind dann schon eine Herausforderung. Glücklicherweise legt sich der Wind am Abend, so daß noch ein paar Starts abfallen. Dabei absolvieren auch Rouven und Christian noch das bronzene Abzeichen auf der ASK-21 "B5" aus Stölln. Auch Euch herzlichen Glückwunsch.
 
Ein schönes Foto ist dabei noch bei einem Schlepp mit dem Fox entstanden, das wir keinem vorenthalten wollen.
 
Schlepp in die untegehende Sonne über der Inversion...
 
04.10. letzter Flugtag
 
Die Wetteraussichten lassen noch auf einen Tag hoffen, deswegen wird noch einmal etwas geflogen, vor allem unsere Helfer sollen noch einmal mitkommen. Ein paar Plätze im Fox finden sich sicher. Ansonsten ist es halbwegs klar, daß am Samstag nichts mehr geht. Aus dem Grund wird der LEKI Fox bereits heute verstaut und von Manfred mitgenommen. 6B und 8E, unsere beiden SZDs, sind auch schon versandfertig. Da darf natürlich vorher ein Gruppenbild nicht fehlen, natürlich mit unseren kleinen Spielzeugen ;-)
 
Zufriedene Gesichter bei den Teilnehmern vom KFAO Herbstlehrgang 2013 in Stölln
 
Alles in allem bleibt nur zu sagen, es hat uns wieder einmal eine Menge Spaß bereitet, wir hatten einen sicheren Lehrgang ohne Zwischenfälle und mit für die Jahreszeit kaum besser vorstellbarem Wetter. Eine bestandene Prüfung und drei bronzene Leistungsabzeichen beweisen wieder erfolgreiche Nachwuchsarbeit.
 
Danken möchten wir an der Stelle allen, die den Lehrgang ermöglicht haben. Da wären Alex und Rigo aus dem KFAO Vorstand als Organisatoren, unsere Fluglehrer, die Schlepper und natürlich auch die Helfer aus Stölln am Start, im Lepo oder SKP, allen voran hier die Küchencrew, die uns hier am Leben gehalten hat ;-) 
 

border=

Unregistered Template by Ahadesign Visit the Ahadesign-Forum and Joomla Live Preview